Ausbildung Positive Psychologie

Basisseminare

Endlich ist es soweit. Das Institut für Positive Psychologie und Mentalcoaching freut sich gemeinsam mit der Akademie für Angewandte Psychologie (AAP) und der Steirischen Gesellschaaft für Lebens und Sozialberatung (SteiGLs) die erste zertifizierte österreichische Ausbildung in angewandter Positiver Psychologie anbieten zu können. Jedes Seminar für sich bietet wertvolle Anregungen Positive Psychologie für Beratung, Erziehung, Therapie und Coaching zu nutzen, zusammen ergibt sich das vom deutschsprachigen Dachverband für Positive Psychologie anerkannte Baiscurriculum zum Zertifizierten Anwender der Positiven Psychologie. Die Seminare sind AUCH EINZELN BUCHBAR:
Seminar 1
Grundlagen der Positiven Psychologie
16. - 18.09.2016

Dr. Philip Streit

Das Grundlagenseminar führt Sie in die Annahmen und die Denkwelt der Positiven Psychologie ein. Besonders bedeutend ist hierbei die Herausarbeitung eines adäquaten Begriffs von Wellbeeing. Ein Hauptaugenmerk des Seminars wird auf die Ansätze von Diener, Cszikszentmihaly, Ryff u.a. zur Positiven Psychologie gelegt. Außerdem werden Seligmans PERMA-Ansatz und seine Arbeiten zum Erlernten Optimismus speziell herausgearbeitet. Behandelt wird auch die grundsätzliche Wirkungsweise Positiver Interventionen und ihre neurobiologische Grundlegung. Zusätzlich werden die wichtigsten Interventionen der Positiven Psychologie und auch kurz ihre Anwendungsbereiche vorgestellt, wodurch Sie am Ende des Seminars über eine Auswahl an Werkzeugen verfügen, welche Sie in ihrer Praxis einsetzen können.

Seminar 2
Positivität, Deeskalation und gelingende Beziehungen
21. - 23.10.2016

Dr. Andrea Lienhart und Dr. Philip Streit

In diesem außergewöhnlichen Seminar wird Barbara Fredricksons „Broaden and Build Theory of Positive Emotions“ grundlegend vorgestellt. Herausgearbeitet wird, welche zentrale Bedeutung positiven Emotionen für das Wohlbefinden haben und wie dies auch mit dem Selbstwert eines Menschen zusammenhängt. Die TeilnehmerInnen bekommen einen Überblick über die wichtigsten positiven Gefühle und wie sie sich auswirken. Sehr praxisorientiert werden Werkzeuge vorgestellt, die eigene Positivität weiterzuentwickeln. Ein zentraler Begriff ist dabei die Liebe, verstanden als positive Resonanz und wie dieses Gefühl in verschiedenen Kontexten entsteht und entwickelt werden kann. Ausgehend von Chris Petersons „Other People Matter“, wird theoretisch und praktisch der Frage nachgegangen, warum gelingende Beziehungen enzscheidend für das Wohlbefinden sind. Dargestellt werden der Relations-Faktor aus Seligman PERMA-Modell, John und Julie Gottmans Geheimnisse einer glücklichen Beziehung, Richard Lerners Ansatz einer Positiven Jugendentwicklung. Ein Highlight sind die Übungen, etwa Active Constructive Responding (ACR) und 12 Daniel Siegels 12 Deeskalationstechniken. Die Erprobungen der wichtigsten Resilienztechniken der Positiven Psychologie runden dieses Modul ab.

Seminar 3
Stärkentraining
09. - 11.12.2016

Prof. Dr. Willibald Ruch und Team und Dr. Philip Streit

Der wohl bekannteste Positive Psychologe Europas und Herausgeber der deutschen Version des Value in Action-Fragebogens, leitet praxisorientiert dazu an, wie Stärken entdeckt und entwickelt werden können. Darüber hinaus erfahren die TeilnehmerInnen, welche typischen Stärkenprofile es gibt und üben konkret den Einsatz von Signaturstären. Dazu wird der Begriff des Flow vorgestellt und erfahrbar gemacht. Ein Humortraining rundet dieses außergewöhnliche Seminar ab.

Seminar 4
Potentialentfaltung und Zielerreichung durch Achtsamkeit, Sinn und positive Motivation
13. - 15.01.2017

Dr. Andrea Lienhart und Dr. Philip Streit

Achtsamer und respektvoller Umgang mit dem eigenen Selbst ist der Schlüssel zur Entfaltung des Potentials, dass in jedem Menschen angelegt ist, um außergewöhnliche Erfolge zu erreichen und Ziele und Projekte zu realisieren, die größer sind als das eigene Selbst. In diesem Positiv Psychologischen Motivationsseminar lernen Sie zunächst die wichtigsten Self Compassion Techniken (Chris Germer) und die Kraft der Meditation (Jon Kabat Zinn, Fredrickson, Davidson) kennen. Sie erarbeiten die entscheidende Bedeutung von Selbstwirksamkeit (Bandura) und des „Sinns-Meaning (Wong)“ für ein gesundes balanciertes Leben und darüber hinaus für die adäquate Vorbereitung und Umsetzung von Projekten. Dazu lernen Sie Techniken ihre Selbstwirksamkeit zu erhöhen und wie, wie Sie ihre Ziele positiv, konkret und durch Entwicklung eines Mottozieles emotional attraktiv gestalten. So legen Sie die positive Basis für entschlossenes Arbeiten, dass nun einmal die Grundvoraussetzung jedes großen Erfolges ist. Eine Einführung in Positive Health komplettiert diese drei inspirierenden Tage.

Seminar 5
Zertifizierungsseminar
17. - 19.02.2017

Dr. Andrea Lienhart und Dr. Philip Streit

In diesem Modul lernen die TeilnehmerInnen die Anwendung der Positiven Psychologie in verschiedenen Settings kennen. Welche Bedeutung hat sie in Coaching und Beratung? Wie lässt sie sich für die Psychotherapie nutzbar machen? Lässt sich Erziehung mit Hilfe der Positiven Psychologie anders gestalten und welche Bedeutung kommt Positiver Meditation zu? Daneben präsentieren die Gesamt CurriculumsteilnehmerInnen ihre Anschlußarbeiten.

Zertifizierung zum Zertifizierten Anwender der Positiven Psychologie (Certified Professional of Positive Psychology) entsprechend den Richtlinien des DACH-PP und der APPA:

  • Absolvierung der Seminare 1-5
  • 20 Stunden Peerarbeit
  • Präsentation einer Abschlussarbeit (entweder persönliches Portfolio oder berufspraktisches positiv-psychologisches Projekt oder 2 Falldokumentationen a 3 Stunden)
ReferentInnen

Dr. Andrea Lienhart ist Klinische und Gesundheitspsychologin, Psychotherapeutin (VT) und DACH-PP Lehrtrainerin für Positive Psychologie

Dr. Philip Streit ist Klinischer und Gesundheitspsycholge, Psychotherapeut (SF), DACH-PP Lehrtrainer für Positive Psychologie, Koordinator Seligman Europe, IPPA Board of Directors

Prof. Dr. Willibald Ruch ist Leiter des Departments für Persönlichkeitspsychologie an der Universität Zürich, der Welt führender Charakterstärkenforscher, Humorforscher, Ippa Board of Directors.
Die Seminare führen anwendungsorientiert in die Theorie, Methodik und Praxis der Positiven Psychologie und ihrer Gebiete ein. Anerkannt nach dem Ausbildungsrichtlinien des Dachverbandes für Positive Psychologie DACH-PP und der Austrian Positive Psychology Assossiation. Die Seminare sind einzeln buchbar. Anerkannt als Fortbildung gemäß Psychologengesetz und Psychotherapeutengesetz.
Zielgruppe: PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, ArztInnen, Lebens- uns SozialberaterInnen, Coaches, SupervisorInnen, ErzieherInnen, Interessierte mit Grundkenntnissen in Beratung.
Einzelmodulkosten: €360,- inkl. 20% Ust.
Gesamtcurriculumkosten: €1600,- inkl. 20% Ust. (Ratenzahlung ist möglich)
Zeiten: jeweils 9.00 – 18.00 Uhr
Ort:

Institut für Positive Psychologie und Mentalcoaching, IPPM

Walter-Goldschmidt-Gasse 25, 8042 Graz



Anmeldung
Ausbildung Positive Psychologie
Zahlung via Kreditkarte, PayPal oder Überweisung

ACHTUNG: Kreditkarten Zahlung erfolgt über PayPal! Sie brauchen kein PayPal konto dafür.
Hierzu wählen Sie auf der PayPal Seite "Sie haben kein PayPal Konto?" Mehr Info unter "HILFE!"
Anmeldung
HILFE!
Problem bei der Anmeldung? Senden Sie uns ein E-Mail und wir helfen Ihnen gerne weiter! E-Mail senden
Go to top