6. Kongress Denk- und Handlungsräume der Psychologie „Sinn beflügelt – The Power of Meaning“

6. Kongress Denk- und Handlungsräume der Psychologie

„Sinn beflügelt - The Power of Meaning“

Ganz offensichtlich scheinen wir Menschen Sinn zum Leben zu brauchen: um etwas zu sein und um etwas zu finden, müssen wir aus uns heraustreten. Ohne Sinn scheint gelingendes Leben nur schwer möglich zu sein und in der Sinnfindung scheint man auch Lösungen aus vielen Krisen zu finden.

Deswegen spielt Sinn in Therapie, Beratung und Coaching und auch im allgemeinen Leben auch eine ganz entscheidende Rolle. Frankl sagt „Der Wille zum Sinn bestimmt unser Leben! Wer Menschen motivieren will und Leistung fordert, muss Sinnmöglichkeiten finden.“

Wie ist der Mensch auf den Sinn bekommen? Warum spielt Sinnfindung eine so große Rolle? Was können wir tun, um Sinn zu stiften?

All diesen Fragen wollen wir beim 6. Kongress Denk- und Handlungsräume der Psychologie nachgehen.

Pre-Kongress Workshops
02. Dezember 2022

Practical Tools to establish Meaning and Purpose

In diesem Workshop erarbeitet Michael Steger mit den Teilnehmer*innen praxisnahe Wege, um ein sinnerfülltes Leben zu gestalten. Anregende und alltagstaugliche Werkzeuge, neue Perspektiven sowie spannende Diskussionen werden in diesem kurzweiligen Workshop Hand-in-Hand gehen, damit nachhaltige und wirksame Veränderungen spürbar werden.

Sinnstiftende Arbeit mit Kindern & Jugendlichen

Wie gelingt es, langfristig sinnstiftend in der Arbeit mit Heranwachsenden wirksam zu sein? Wie lassen sich in der Arbeit mit Kindern bedeutsame Momente gestalten? Diesen und weiteren Fragen geht Philip Streit in seinem Workshop nach. Dabei greift er auf über 30 Jahre Erfahrung in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien zurück- geprägt von Positivität und Stärke.

Kongress
02.-04. Dezember 2022

Einen fulminanten Kongressauftakt gibt Michael Steger zum Thema “Meaning and Purpose and its Role for Wellbeing and Flourishing”.

Anschließend gibt es die Möglichkeit für vertiefende Diskussionen mit dem Referenten.

Zu Beginn des abwechslungsreichen zweiten Tages wird Alfried Längle einen Einblick in die psychotherapeutische Praxis gewähren. In seinem Vortrag „Existenzanalyse und der Weg zum Sinn“ berichtet der Psychotherapeut von der grundlegenden Bedeutung des Sinns in der Klientenarbeit.

Anschließend wird es philosophisch- eine kulturübergreifende Perspektive wird von Leopold Seiler in seinem Beitrag „Sinn im Interkulturellen Kontext: eine philosophische Betrachtung“ eingenommen.

 

Der Tag wird ganz praxisnah beschlossen. Der Mitgründer und Leiter der SysTelios Klinik Gunther Schmidt referiert über die Bedeutung der „Sinnfindung im Rahmen der SysTelios Klinik“.

Der Kongress geht mit Tatjana Schnell in die dritte und letzte Runde. Sie ergründet in ihrem Vortrag „Sinnkrisen und die Bedeutung für das Leben“, was geschieht, wenn es nicht mehr gelingt, einen Sinn zu konstituieren.

Anschließend wirft Brigitte Streit-Emberger einen Blick auf den Sinn im Verlauf der unterschiedlichen Lebensabschnitte. Sie legt in Ihrem Vortrag “ Sinn im Alter“ dar, wie sich das Verständnis und die Findung des Sinns im Laufe des Lebens verändern.

Am Nachmittag betrachtet Beate Großegger ein hochaktuelles Thema. Die Sinnbildung und -bedeutung von Heranwachsenden finden im Vortrag „Wo und wie finden Jugendliche Sinn in herausfordernden Zeiten“ Beachtung.

Anschließend geht Michael Lehofer in seinem Vortrag „Sinn in Beziehungen“ der Frage nach, wie der Sinn das zwischenmenschliche beflügeln kann.

Den Abschluss des 6. Kongresses „Denk und Handlungsräume der Psychologie“ gestaltet Philip Streit: in seinem Vortrag „15 Ways to Meaning“ zieht er Resümee und zeigt die vielfältigen Herangehensweisen an den Sinn auf.

Preise
Pre-Kongress Workshop 1
Michael Steger
Pre-Kongress Workshop 2
Philip Streit
Kongress
Super Early bis 31.12.2021: 120€120€260€
Early Bird bis 31.05.2022: 140€140€300€
Standard ab 01.06.2022: 160€160€340€
“Meaning and Purpose and its Role for Wellbeing and Flourishing”
„Existenzanalyse und der Weg zum Sinn“
„Sinn im Interkulturellen Kontext: eine philosophische Betrachtung“
„Sinnfindung im Rahmen der SysTelios Klinik“
"Generationendialog: Sinn und verändernde Kraft eines einzigartigen psychotherapeutischen Formats."
Treffen Sie Referenten und stellen Sie Fragen
„Sinnkrisen - wenn das Leben fragwürdig wird“
„Wo und wie finden Jugendliche Sinn in herausfordernden Zeiten“
Dr. Sabine Bösel ist Psychologin, Psychotherapeutin, Imagotherapeutin und Imago-Workshop-Presenterin. Aus- und Weiterbildungen in systemischer Familientherapie, Gesprächstherapie, biodynamischer Körpertherapie, Intimitäts- und Sexualtherapie und Brainspotting. Roland Bösel ist Psychotherapeut, Imagotherapeut und Imago-Workshop-Presenter. Aus- und Weiterbildungen in integrativer Gestalttherapie, konzentrativer Bewegungstherapie, systemischer Familientherapie, sowie Intimitäts- und Sexualtherapie und Brainspotting. Er ist Gestalttherapeut, Gestaltberater und Supervisor im ÖAGG.   Bei uns...
Dr. Beate Großegger ist wissenschaftliche Leiterin und stv. Vorsitzende des Instituts für Jugendkulturforschung. Zu ihren Schwerpunkten zählen: Medien und Zielgruppenkommunikation, Werte und Engagement, Arbeitswelt im Wandel, qualitative Methoden und Motivanalyse. Zudem betreut sie das 2016 gegründete generationlab. Die promovierte Kommunikationswissenschafterin ist seit 2002 externe Lehrende am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien. Weiters...
Dr. Brigitte Streit-Emberger ist Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, praktische Ärztin und Psychotherapeutin (Dynamische Gruppentherapie).
Dr.med. Dr.phil. Alfried Längle ist Psychotherapeut, klinischer Psychologe, Arzt für Allgemeinmedizin und psychotherapeutische Medizin und Coach. Er ist Gründungsmitglied und Ehren-Präsident der Internationalen Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse (GLE) mit Sitz in Wien. Er arbeitete von 1982 bis 1991 eng mit Viktor Frankl zusammen und verfasste die Biographie Viktor Frankl – ein Porträt. Alfried Längle...
Michael Steger ist der Gründer und Direktor des „Center for Meaning and Purpose“ sowie Professor der Psychologie an der Colorado State University. Darüber hinaus hat er auch eine außerordentliche Professur an der „North-West University“ in Südafrika. Sein Forschungsschwerpunkt/Spezialisierung liegt im Verstehen des Wohlbefindens und der Sinnkonstitution, in den psychologischen Prädiktoren für körperliche Gesundheit und Gesundheitsrelevanten...
Prof. Dr. Tatjana Schnell ist Universitätsprofessorin an der MF Norwegian School of Theology, Religion and Society in Oslo und Assoziierte Professorin an der Universität Innsbruck. Weiters ist sie stellvertretende Leiterin von INNPEACE, dem Forschungszentrum für Friedens- und Konfliktforschung. Ihr Forschungsschwerpunkt ist die existenzielle Psychologie, mit einem Schwerpunkt auf der empirischen Sinnforschung. Sie beschäftige sich mit...
Dr. Gunther Schmidt ist Facharzt für psychosomatische Medizin und Psychotherapie in Heidelberg.
Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, klinischer Psychologe, Gesundheitspsychologe und Psychotherapeut.
Philip Streit ist Klinischer und Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut (SF) und Supervisor.
Standard Ticket
Anmelden

Pre-Kongress Workshops €160

Kongress €340

Studierende
Anmelden

Bis zum 30. Lebensjahr erhalten Studierende -40% auf alle Preise!

Workshop Michael Steger - €96
Workshop Philip Streit - €96
Kongress - €204

    Event Details
    en_GBEnglish
    Newsletter