Positive Psychologie Basic Curriculum – Auslaufend

LEARN TO LIVE IT

In diesem Training lernen Sie alle Basiskonzepte und Methoden der Positiven Psychologie und deren praktische Anwendung kennen. Nach einer Einführung in die Entstehungsgeschichte der Positiven Psychologie lernen Sie neurobiologischen Grundlagen von Wohlbefinden und Aufblühen kennen. Ausgehend vom PERMA Model Martin Seligmans erarbeiten Sie dann praktisch die wirkungsvollsten Interventionen der Positiven Psychologie. Wie Positivität ein Dauergast in ihrem Leben werden kann vermittelt das Positivity und Resonanz  Modell von Barbara Fredrickson. Wir bringen Ihnen auch näher warum gelingende Beziehungen, Sinn und Erfolgsorientierung  so wichtig für ein gelingendes Leben sind und das wieder praktisch.  Über  das gesamte Training arbeiten Sie  an Ihrem persönlichen Positiv Psychologischen Projekts, welches Sie am Ende präsentieren. Das Besondere an diesem Curriculum ist das es  ganz offensichtlich die Magie  besitzt Beziehungen zu fördern und Ihre Energie und Ihr Potential zu wecken. So beschreiben es zumindest die bisherigen Absolventen.

Ziel und Zweck dieses Basislehrplans der Positiven Psychologie ist die wissenschaftliche Fundierung und die Möglichkeiten für die praktische Anwendung von Interventionen der Positiven Psychologie vorzustellen. Die Zielsetzung ist, dass die TeilnehmerInnen die wissenschaftliche Ausbildung und die Entwicklung der Wissenschaft der Positiven Psychologie verstehen sowie die Ermöglichung der Anwendung der wichtigsten Interventionen mit einer sicheren empirischen Grundlage. Der Basislehrplan wird zwischen Demonstrationen von theoretischen Inhalten und praktischen Übungen wechseln. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden ein kleines Projekt entwerfen und einen kurzen Vortrag über die Planung und Umsetzung der Lehrinhalte halten.

Ihre Vorteile

 

  • Perfekte Balance zwischen wissenschaftlicher und anwendungsbasierter Ausbildung durch Lehrende, die sowohl in der Forschung als auch in der Praxis arbeiten.
  • Kompakte, flexible Ausbildung auf unterschiedliche Bedürfnisse anwendbar. Z. B. Firmen und institutionsinterne Programme, und Programm im Wirstschafts, Bildungs und Fortbildungskontext. Berufliche Vorerfahrungen und verwandte Ausbildungen sind anrechenbar.
  • Positive Preisgestaltung – Positive Psychologie für jeden leistbar
  • Starker Fokus auf persönliche Beziehungen und Kooperation auch über die Ausbildung hinaus.

 

Leitung und Durchführung

Dr. Philip Streit arbeitet bereits seit Jahren mit Prof. Dr. Martin Seligman (Universität Pennsylvania) und Barbara Fredrickson zusammen. Er ist Klinischer- und Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut, Supervisor, Leiter des Instituts für Kind, Jugend und Familie (IKJF) in Graz, Koordinator von Seligman Europe, Geschäftsführer des Institutes für Positive Psychologie und Mentalcoaching und Mitglied des Councils of Advisors der International Positive Psychology Association (IPPA) und EUPPA Lehrtrainer für Positive Psychologie. Er ist der führende Experte in der praktischen Anwendung Positiver Interventionen im deutschsprachigen Raum.

 

Abendcoaching an den Terminen 01.12.2018 und 15.12.2018 jeweils von 18:00 – 21:00 Uhr!

Philip Streit ist Klinischer und Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut (SF) und Supervisor.

EUPPA Zertifizierung: EUPPA Zertifzierung: Verwender der Positiven Psychologie.

Die Teilnehmenden erhalten ein Zertifikat des Institutes für Positive Psychologie und Mentalcoaching (IPPM) und auf Wunsch und gegen eine Gebühr von €50.- der der European Positive Psychology Academy (EUPPA). Diese Zertifizierungen qualifiziert die Teilnehmenden für die Anwendung Positiver Psychologie für persönliche und professionelle Zwecke.
 

Voraussetzung zur Zertifizierung
  • Nachweis des Besuchs der Trainingsmodule
  • Nachweis 15 Stunden Peer-Gruppen Arbeit
  • Abschlussarbeit zum Persönlichen Projekt (mindestens 5 Seiten)
    • Erstellung eines persönlichen Portfolios (strukturierte persönliche Anwendung der Interventionen („Falldokumentation über sich selbst“) inkl. Planung, Durchführung über mindestens 4 Wochen und Reflexion)
  • Kurze Präsentation des Projektes
  • Absolvierung des Ausbildungsbegleitenden Abendcoachings
  • Befürwortung durch den Lehrgangsleiter und ein Mitglied des EUPPA Zerifierungskomitees

 

Das Basis-Curriculum dauert zehn Tage und beinhaltet gesamt 148 Ausbildungseinheiten à 45 min davon:

  • 100 Einheiten Kurs
  • 20 Einheiten Selbststudium
  • 20 Einheiten Peergruppe
  • 8 Einheiten Gruppensupervision jeweils am Abend von Modul Gruppencoaching
Veranstaltung Details