Angebot!

PP-Tour Hamburg

390 312

Wohin geht die Menschheit? Wie werden sich unsere Gesellschaften entwickeln? Welche Rollen spielen Psychologie insbesondere Positive Psychologie und andere Wissenschaften dabei? Darum geht’s beim großen Kongress Menschlicher Fortschritt in Hamburg. Das Setting des Kongresses kann nur fächerübergreifend sein.

Nicht vorrätig

Kategorie:

Beschreibung

Menschlicher Fortschritt – Der Kongress

Wohin geht die Menschheit? Wie werden sich unsere Gesellschaften entwickeln? Welche Rollen spielen Psychologie insbesondere Positive Psychologie und andere Wissenschaften dabei? Darum geht’s beim großen Kongress Menschlicher Fortschritt in Hamburg. Das Setting des Kongresses kann nur fächerübergreifend sein.

Am Anfang stellt Philip Streit die These zur Diskussion, dass die Welt doch besser ist als wir glauben. Roy Baumeister, Begründer der Theorie der pragmatischen Prospektion erläutert, warum es am Menschen liegt welche Zukunft er sich baut. Renée Schröder, weltberühmte Biochemikerin aus Wien, denkt über die Frage nach, wie weiblich der menschliche Fortschritt eigentlich ist. Reinhold Popp greift das Thema auf, wie Arbeits- und Bildungswelt der Zukunft im Zeitalter der digitalen Revolution sein wird. Und Steve Cole, Professor im genetischen Labor der Universität von Los Angeles, bringt die neuesten Erkenntnisse über den Einfluss von Positivität auf die Aktivität unserer Gene und menschliche Gesundheit hat, mit. Am Abend ist zunächst der Neurowissenschaftler Joachim Bauer vor Ort. Aus kulturneurowissenschaftlicher Sicht nimmt er zum Thema und den Erfordernissen der Migration der Zukunft Stellung. Kim Camerons, führender Experte in Positiv Leadership und Forscher der Welt, stellt die Frage: Ist eine positive Ökonomie denkbar?

Am Sonntag kommen beim menschlichen Fortschritts-Kongress weitere heiße Themen dran. Adrienne Goehler postuliert und begründet warum wir ein bedingungsloses Grundeinkommen brauchen und sie werden überrascht sein wer das eigentlich will. Matthias Horx, einer der bekanntesten Zukunftsforscher Europas, versucht die Frage zu beantworten wie menschlich künstliche Intelligenz ist. Der versierteste Jugendkulturforscher, Bernhard Heinzelmaier, stellt sich schließlich die Frage: Welche Zukunft die Jugend von morgen hat, und welche Unterstützung sie braucht. Am Nachmittag bringt Roland Wolfig erstmals Einblick in seine Arbeit, scrum, agiles Arbeiten und Positivität. Betty Sue Flowers , ist dann der weitere Höhepunkt des Nachmittags. Sie ist die Großmeisterin des narrativen Teams, die mit vielen internationalen Politikern und Größen gearbeitet hat. Sie diskutiert mit den Teilnehmern die Frage wie ein positives Narrativ eine zukünftige Gesellschaft ausschauen kann.

Martin Seligman ist schließlich der Höhepunkt. Er stellt zur Diskussion dass der Tiger kommen wird, eine tiefgreifende Veränderung unserer Gesellschaft.

Veranstaltungsort

Hamburg: Herrengraben 4, 20459 Hamburg, D
Newsletter