Provokative Therapie

240

Dr. Philip Streit ist heute einer der pointiertesten Provokativen TherapeutInnen und anhand von ausgesuchten Videoausschnitten, die Frank Farrelly bei der Arbeit zeigen, gibt er eine fundierte Einführung in seine Technik und in das Wesen der Provokativen Therapie. Praktische Übungen vertiefen die fachliche Auseinandersetzung mit der Provokativen Therapie als erlernbare Haltung und Technik.

Kategorie:

Beschreibung

 

“The kindest, most understanding man I have ever met in my whole life, wrapped up in the biggest son of a bitch I have ever met.”  – Frank Farrelly

 

Mit gezielter Provokation KlientInnen dazu bringen, ihr Verhalten in eine positive Richtung zu ändern? Klingt unglaublich? Ist es aber nicht! Bereits in den 1960er Jahren konnte Frank Farrelly, der Erfinder der Provokativen Therapie, damit unglaubliche Erfolge erzielen! Die Idee dazu hatte Frank, als er als junger Therapeut zunehmend mit seiner eigenen Effizienz unzufrieden wurde. Manche KlientInnen sprangen einfach nicht auf die etablierten Therapiemethoden an und das frustrierte ihn zutiefst. Es musste also etwas Neues her und er begann, mit neuen Methoden zu experimentieren, die signifikante Veränderungen im Verhalten von chronischen und widerspenstigen KlientInnen erzeugen sollten.

Erste Grundlage für Frank’s neuen Ansatz ist die sogenannte Psychologische Reaktanz. Umgangssprachlich ausgedrückt versteht man darunter eine Trotzreaktion, die durch eine Freiheitseinschränkung oder Bevormundung hervorgerufen wird. Um diese Reaktion auszulösen, spielen TherapeutInnen deshalb des Teufels Advokat und stellen sich auf die Seite der negativen Denkmuster/Eigenschaften/Verhaltensweisen der KlientInnen und versuchen sie quasi dazu zu verführen, diese beizubehalten. Genau dieses unerwartete TherapeutInnenverhalten löst die Trotzreaktion bei den KlientInnen aus und sie stellen sich sozusagen automatisch gegen die eigenen Probleme. Zweite Grundlage für diese Art von Therapie ist Humor. Ohne eine augenzwinkernde Einstellung und einer guten therapeutischen Beziehung kann keine gute Provokative Therapie durchgeführt werden.

Dr. Philip Streit ist heute einer der pointiertesten Provokativen TherapeutInnen und anhand von ausgesuchten Videoausschnitten, die Frank Farrelly bei der Arbeit zeigen, gibt er eine fundierte Einführung in seine Technik und in das Wesen der Provokativen Therapie. Praktische Übungen vertiefen die fachliche Auseinandersetzung mit der Provokativen Therapie als erlernbare Haltung und Technik.

Newsletter