Dr. Beate Großegger

Dr. Beate Großegger ist wissenschaftliche Leiterin und stv. Vorsitzende des Instituts für Jugendkulturforschung. Zu ihren Schwerpunkten zählen: Medien und Zielgruppenkommunikation, Werte und Engagement, Arbeitswelt im Wandel, qualitative Methoden und Motivanalyse. Zudem betreut sie das 2016 gegründete generationlab.

Die promovierte Kommunikationswissenschafterin ist seit 2002 externe Lehrende am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien. Weiters hat sie Aufträge an der Universität Innsbruck sowie der Donau-Universität Krems.

2011 wurde Beate Großegger für gendersensitive Jugendforschung mit dem Käthe-Leichter-Preis für Frauenforschung, Geschlechterforschung und Gleichstellung in der Arbeitswelt ausgezeichnet.

Aktuelle Publikation: Auf den Spuren digitaler „Media Maniacs“. Medien als Teil jugendlicher Freizeitwelten und unverzichtbares Element zeitgenössischer Jugendkultur(en), in: Medienimpulse 1/2022

de_DEGerman
Newsletter