Stark und Positiv in Bildung und Erziehung

Ein Online – Seminar mit Dr. Philip Streit! Veranstaltet von der ProJuventute – Akademie.

Die Arbeit mit Kindern braucht zweierlei: Positivität und gewaltlosen Widerstand. Dafür verknüpft Philip Streit die Positive Psychologie mit der Neuen Autorität zu einem »Stark und Positiv«-Konzept. Der gewaltlose Widerstand kommt aus der Neuen Autorität, die die Wichtigkeit der Beziehung für jede Art von Konfliktlösung betont. Der Widerstand richtet sich hier alleine gegen das Verhalten und nie gegen das Kind. Im Bemühen, damit die Stärken der Kinder zu fördern und ihrem Handeln einen Sinn zu geben, blühen sowohl Kinder als auch ErzieherInnen auf.

Im Seminar wird behutsam und leicht verständlich anhand von vielen praktischen Beispielen in die Grundlagen dieses Modells eingeführt, um dann Stück für Stück Interventionen und Werkzeuge vorzustellen und praktisch zu üben.

Wie etwa:

  • die Herstellung von Resonanz
  • das Leisten von Widerstand
  • Deeskalation
  • Stärkenarbeit
  • Sinnfindung
  • Resilienztechniken
  • Präsenz und wachsame Sorge

So entsteht als Wesentlichstes eine starke, souveräne, positive, auf den anderen zugehende Haltung. Ein hocheffektiver Ansatz, den Sie nicht versäumen sollten kennenzulernen!

Methoden

  • Input
  • Falldemonstrationen
  • Übungen

Inhalte

  • Warum stark und positiv
  • drei Modelle für Stärke und Positivität
  • zehn Tools für Stärke und Positivität
  • Erarbeitung eines persönlichen Stark-und-Positiv-Projektes für jede/n TeilnehmerIn

Zielgruppe

PädagogInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen, Eltern und alle anderen Personen, die in ihrer Arbeit mit Kindern zu tun haben

Dr. Philip Streit:
  • klinischer & Gesundheitspsychologe, Psychotherapeut
  • Leiter des Instituts und der Akademie für Kind, Jugend und Familie in Graz
  • Supervisor
  • Lebens- und Sozialberater
  • Lehrtrainer Positive Psychologie
  • Lehrtrainer Neue Autorität

Alle weiteren Infos und Anmeldemöglichkeiten finden Sie hier.

Newsletter
de_DEGerman
Newsletter