Dr. Ernst Fritz-Schubert

Dr. Ernst Fritz-Schubert

Ernst Fritz-Schubert ist Therapeut, Pädagoge und Buchautor. Er begründete das Schulfach „Glück“, welches an über 100 Schulen in Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien unterrichtet wird

Wenn in Schülerbefragungen die „Schule schlimmer als der Gang zum Zahnarzt“ empfunden wird, ist es seiner Meinung nach höchste Zeit, den status quo des Schulalltags zu hinterfragen. Schon früh war Fritz-Schubert klar, dass die Schüler wenig Freude in der Schule haben und die dort vermittelten Inhalte oft wenig mit dem „wirklichen“ Leben zu tun haben. Diesen Zustand beschreibt er einleitend als Anekdote in seinem ersten Buch „Schulfach Glück“. Er fordert, dass die Schule zu einem Ort der Geborgenheit wird, an dem Glück als Verbindung von Lebenskompetenz und Lebensfreude verstanden und vermittelt wird. Bildung ist mehr als Wissen und mehr als nur zu funktionieren. Sich bilden heißt, sich die Welt zu erobern und einen Platz in ihr zu finden. Die Aussage „Glück kann man lernen“ ist sowohl Titel seines zweiten Buches als auch seine eigene Überzeugung. Mit Authentizität und Begeisterung möchte Fritz-Schubert Menschen zu ganzheitlichem Wohlbefinden verhelfen, indem er sie unterstützt, das Leben zu erspüren, sich Ziele zu setzen und Herausforderungen anzunehmen.

de_DEGerman
Newsletter