Dr. Tayyab Rashid

Er ist lizensierter Klinischer Psychologe und Forscher an der Universität von Toronto, Kanada. Seine Hauptgebiete liegen in der positiven klinischen Psychologie, posttraumatischen Entwicklung, multikulturellen Psychotherapie und positiver Erziehung. Gemeinsam mit Dr. Martin Seligman konnte Dr. Rashid an der Universität von Pennsylvania die positive Psychotherapie (PPT) entwickeln und empirisch belegen.

Dr. Rashids Forschung wurde bereits in vielen renommierten Zeitschriften publiziert und erhielt eine große Anzahl von Auszeichnungen. Er war Gastredakteur für eine Sonderausgabe des „Journal of Clinical Psychology“ (Mai 2009), welche positiven Interventionen gegen klinische Störungen gewidmet war.

An vielen, internationalen Universitäten hat Dr. Rashid bereits gelehrt und Personen für Berufe im Bereich mentale Gesundheit ausgebildet. In seiner Arbeit begleitete er auch Trauma-KlientInnen nach den Terroranschlägen von 2001, dem Tsunami von 2004 und anderen Katastrophen.

Über den Referenten
  • Web Sites